Biosphera ist der Name eines von Aktivhaus konzipierten Projektes, das sich auf den Bau von Häusern konzentriert, die den Bewohnern echtes Wohlbefinden bringen können.

Das Biosphera Project hat sich in drei aufeinanderfolgenden Phasen entwickelt und verfolgt immer komplexere Ziele. In jeder Phase wurden energetisch möglichst autonome Einheiten realisiert, dank des Beitrags von Forschern, Fachleuten, Universitäten und Unternehmen, mit dem Einsatz der fortschrittlichsten und innovativsten Technologien.

Biosphera Project entwickelt zurzeit die dritte Wohneinheit.

.

Mirko Taglietti

Schöpfer von Biosphera Project

„Die Idee entstand eines Nachts aus einer einfachen Beobachtung: auf dem Rasen liegend, den Blick zum Nachthimmel gerichtet, umgeben von Tannen, dabei hatte ich ein wunderbares Friedensgefühl! Meine Tochter war gerade geboren, meine Forschung und Studien über das nachhaltige Bauen orientierten sich zur Sinneswelt hin. Ich überlegte mir, dass ein Mensch in den westlichen Ländern mindestens 30-40 Jahre seiner Existenz in Wohnräumen verbringt (ungefähr ein Drittel unseres Lebens, nach den neuesten Studien) und ich dachte, dass ich versuchen könnte, Häuser zu bauen, in denen meine Tochter das gleiche Wohlbefinden erleben kann, das ich unter diesem Himmel empfand. Ich habe mich schnell davon überzeugt, dass es auch eine ausgezeichnete Richtung sei, für die Entwicklung meiner Tätigkeiten“.

„Unser Ziel ist es, in diesem Modul die fortschrittlichsten Wohntechnologien der Welt zu testen und sie dann in der nächsten Gebäudegeneration umzusetzen, was zu einem Paradigmenwechsel führt: den Menschen – seine Sinne, seine Bedürfnisse, seine Physiologie – in den Fokus eines jeden Wohnprojektes zu stellen“.

Das Projekt Biosphera verfolgt folgende Ziele:

  1. Prüfung und Überwachung der: Gebäudequalität, Energiequalität, Luftqualität, Umweltqualität von fortschrittlichen Wohn-Modulen
  2. Darstellung und Beschreibung der fortschrittlichsten Gebäudetechnologien: durch eine europäische Roadshow des Wohnmoduls und durch die Erzählungen der Personen, die es benutzen
  3. Zusammen mit den ernannten Institutionen ein neues Bau-Protokoll zu entwickeln, das sich auf das Wohlbefinden des Menschen konzentriert
  4. Die Auswirkungen der Bauprozesse von Gebäuden in Bezug auf die Umwelt zu reduzieren
  5. Einsatz der getesteten Technologien beim Bau von Gebäuden: Häuser, Büros, Wohnungen, Schulen, Spitäler, usw.

Die Projektphasen

In jeder weiteren Phase werden die Erfahrungen aus dem Vorgängerprojekt eingesetzt.

Biosphera 1.0

Das transportierbare Passiv-Wohnmodul, 2014-15
Focus: Modularität und Bauprozesse

Biosphera 2.0

The zero energy house, 2016-2017
Focus: Energieunabhängigkeit

Biosphera Equilibrium

Das Haus, das Körper und Geist regeneriert, 2018-2020
Focus: Wohlbefinden beim Wohnen

Die Eigenschaften, die alle Module gemeinsam haben

Jedes Modul wurde wie folgt realisiert:

  • Transportfähig: um eine Roadshow zu lancieren und die Technologien in die europäischen Städte zu bringen
  • Energetisch autonom, mit immer effizienterer Leistung im Projektverlauf (heute kann Biosphera Equilibrium ein Elektroauto aufladen und wiederum von ihm aufgeladen werden)
  • Aus Holz mit Pefc-zertifizierten Xlam-Bauelementen gebaut, die derzeit nachhaltigste, effizienteste und biokompatibelste Bautechnologie.

Jedes Modul wurde auf der Umwelt- und Energieebene überwacht.
Die Bewohner von Biosphera 2.0 und Biosphera Equilibrium werden auf physiologischer Ebene beobachtet und psychologischen Tests unterzogen.